Yoga für Schwangere
Diesen Kurs können Sie unabhängig der Schwangerschaftswoche belegen. Er ist für alle Frauen auch
ohne Vorkenntnisse geeignet. Es ist ein abgeschlossener Kurs über 7 Abende, 1 x wöchentlich.
Die Übungsdauer ist 90 Minuten pro Abend. Kosten 90 Euro.
Weitere Kurse können bis zur Geburt angeschlossen werden.

Warum tut Yoga in der Schwangerschaft gut?

Yoga schenkt Ihnen Zeit und Raum, den inneren und äußeren Veränderungen aufmerksam zu begegnen. Sie bekommen die
Gelegenheit, intensiven Kontakt zu sich und Ihrem Baby herzustellen.

Während Sie durch die Körperübungen Geschmeidigkeit und Kraft erfahren, können Sie vom Alltag abschalten und
entspannen. Sie lernen, mit der Aufmerksamkeit ganz bei sich zu bleiben und so Ihren Bedürfnissen mehr Raum zu geben.
Für weitere Informationen und Anmeldung wenden Sie sich bitte an:

Kerstin Sander     Tel: 06325/959830     
>> zu den Terminen
Durch die Übungen wird Ihre Atmung verbessert, so dass Sie und Ihr Baby gut mit
Sauerstoff versorgt sind. Es gibt einige Übungen, die schwangerschaftsbedingte
Beschwerden lindern helfen. Sie werden je nach Bedarf in den Kurs mit eingebunden.
Die Konzentration auf den gegenwärtigen Moment hilft Ihnen, offen zu bleiben und
dabei gelassen zu sein. Da jede Geburt einzigartig und deshalb im Ablauf nicht
planbar ist, mag diese positive Flexibilität vielleicht das größte Geschenk des Yoga
sein.

Welche Bedeutung hat Yoga konkret für die Geburt?

Die Fähigkeit tief und kraftvoll zu atmen, auch über einen längeren Zeitraum hinweg,
fördert unser Durchhaltevermögen und die Sauerstoffversorgung des Kindes. Sie
erhalten viele Anregungen, wie Sie sich in den Wehenpausen aktiv entspannen
können und dem Kind durch wohltuende Bewegung helfen, tiefer ins Becken zu
rutschen. Die Fähigkeit, sich auf sich selbst, Ihren Atem und auf innere Bilder zu
konzentrieren, wirkt sich positiv auf das persönliche Schmerzempfinden während des
gesamten Geburtsverlaufs aus.